Die gestohlene Kirchweih
Neuerscheinungen 2012 "Urlaub auf Balkonien", 2013 "Alles neu, macht der Mai", 2014 "So ein Zirkus" und 2015 "Kiss no frog" im Wilhelm Köhler Verlag erschienen!

Home
Nach oben
Mitmach-Krimitheater
Sketche und Einakter
Fotoalbum
Links
Presseberichte
Wie alles begann
Neuerscheinung Winter
Theatergruppen
Impressum 
Neuerscheinung

E-Mail-Kontakt 

Stand: 18.09.2017

"Die gestohlene Kirchweih"

Verwechslungskomödie in 3 Akten

nach einer fast wahren Begebenheit

für 5 Damen und 6 Herren

Spieldauer: ca. 110 Minuten

1 Bühnenbild: gewöhnliche Wohnstube

Inhaltsangabe:

In einer Gemeinde bereitet sich jeder auf die traditionelle Kirchweih vor. Die Männer im Festausschuß planen wie jedes Jahr die Art der Feier. Die Frauen fasten bereits seit drei Wochen um für die heimlich mit dem Pfarrer geplante Modenschau fit zu sein. Der Pfarrer hat einen Wettbewerb ausgeschrieben: Das harmonischste Paar soll mit einen von ihm gestifteten Geldbetrag prämiert werden. Auch in der Schreinerfamilie Meier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wenn auch des Nachts der Hausherr betrunken nach Hause gebracht wird und der Falsche dafür die Schläge der Ehefrau einstecken muß ist Theres Meier hoch motiviert beim Fasten und bei der Anprobe der Kleider. Der Sohn hat nach langem seinen ersten freien Soloabend genossen. Die Sekretärin und gute Seele des Hauses Katrin hat beim Tanzen eine neue Bekanntschaft gemacht. Alles scheint im gewohnten Rahmen zu verlaufen. Wenn da nicht plötzlich ein heimlicher Verehrer Pralinen an die Frau des Hauses schicken würde und dann auch noch wagt, im Hause Meier aufzutauchen. Um beim Wettbewerb nicht zu verlieren schickt Theres ihrer Freundin Fanni auch anonyme Geschenke und bringt in der Ehe von Fanni und Josef alles durcheinander. Dann kündigt sich auch noch ein Besuch der bay. Staatsregierung an, um einen Bericht über die Kirchweihfeierlichkeiten aufzunehmen. Toni sieht sich plötzlich mit der neuen Bekanntschaft Sabine konfrontiert obwohl seine feste Freundin Eva im Haus ist. Diese Sabine spielt für die beiden Organisatoren auch die Besucherin der Regierung und für Katrin die neue Sekretärin. Als der heimliche Verehrer von Theres auch noch als Regierungsbeamter und Freund von Katrin auftritt scheint das Chaos perfekt. Fast jeder hat nun einen Grund die Kirchweih ausfallen zu lassen und so sind gleich vier Personen mit Schaufel oder Spaten unterwegs um die Kirchweihkiste vorzeitig verschwinden zu lassen. Und so kommt es dann auch. Die Kirchweih ist gestohlen und der Pfarrer und der Herr Kommissar Ehrlich haben alle Hände voll zu tun mit der Sicherstellung der vier Tatwerkzeuge um unter den fünf Verdächtigen mit ihren gleichen Motiven den Schuldigen zu finden. Doch plötzlich wird aus dem Diebstahl ohne Diebesgut auch noch eine handfeste Entführung mit Lösegeldforderung... Zusammenfassend kann man sagen passiert einiges auf der Bühne bis die Kirchweih endlich von glücklichen Paaren gefeiert werden kann.

Aufführungsrechte erhältlich im Wilhelm Köhler Verlag, München.

Auch in holländischer Sprache erhältlich: Verlag Toneeluitgeverij vink B.V. Alkmaar, Titel "Ogsterdank in Dommelbank"