Autorenseite Von Wolfgang Bräutigam

Komödien mit Verwechslungsgefahr!

Eine lebendige Leiche!

Mitmach-Krimitheater in 5 Szenen für ein 4 Gänge-Menü für 4/5 Damen und 4/5 Herren

Inhaltsangabe:

Freifrau Ursula von Schmalhofer leidet seit Jahren an einer schweren Herzkrankheit und kann sich nur mit dem Rollator fortbewegen. Der junge Pfleger Klaus kümmert sich um die Gräfin. Klaus selbst hat eine Liaison mit der Haushälterin Clara. Zuvor unterhielt er ein bereits beendetes Verhältnis mit der Schwester der Freifrau, Margret. Margret von Schmalhofer, eine gescheiterte Lebefrau, die in finanziellen Nöten steckt und noch immer der Meinung ist, dass die ältere Schwester beim Nachlass der Eltern bevorzugt behandelt wurde.

Die Freifrau hat für einen Krimi verschiedene Gäste eingeladen. So verweilt eine bunte Schar illustrer Gäste im Hause Schmalhofer. Hubert, der geschiedene Mann von Ursula, hat bei der Scheidung wegen eines Ehevertrages nur eine bescheidene Abfindung erhalten und muss nun als Kellner arbeiten. Zudem ist Pfarrer Robert Hofer, Spitzname „Sherlock Holmes“, ein Bekannter von Ursula, der lieber Kriminalromane als sein Brevier liest, eingeladen. Der wenig erfolgreiche Maler Detlev Hocke, der etwas Wärme ins Wochenende mitbringt. Jeder der geladenen Gäste durfte selbst Gäste (Teilnehmer an den verschiedenen Tischen) einladen. Freifrau Ursula bitten zum Krimi, das Licht geht aus, ein Schrei, ein Schuss, es gibt eine lebendige Leiche und dann doch eine echte, die Gastgeberin.

Jeder darf bis zur Nachspeise miträtseln, bis am Ende der wahre Täter gefunden ist. 

Die Rechte des Stücks sind beim Autor erhältlich 


Was ist ein Krimimitmachtheater?